Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
War Silber das falsche Pferd? - Gold & Silber Tagesgespräch - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

War Silber das falsche Pferd?

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • War Silber das falsche Pferd?

      Auch wenn man damit vielleicht keinen Beliebtheitswettbewerb gewinnen kann - irgendeiner muss es ja mal an- bzw. aussprechen:

      Wer in der (nicht allzu fernen) Vergangenheit einen - na sagen wir mal "nicht unbeträchtlichen" Teil seines Vermögens in Silber angelegt hat, der steht jetzt vor einem Scherbenhaufen. - Silber ist zwar physisch teilweise etwas knapp, jedenfalls, wenn man die gängigen Münzen, wie Maples und Eagles möchte, die Silber-Preise insgesamt aber fallen, und fallen, und fallen...

      Was nun?

      Auf das Prinzip Hoffnung setzen und Silber um jeden Preis halten, weil die Verluste bei einem jetzigen Verkauf nämlich einfach nur katastrophal wären? - Oder aber retten, was noch zu retten ist und sich doch von Kern und Masse seiner (Silber-) Vorräte trennen und evtl. in Gold umschichten? - Mit enormen Verlusten zwar aber immerhin... Gold hat sich (jedenfalls insgesamt gesehen und trotz seiner Kursverluste) wohl doch als krisensicherer erwiesen. - Auf alle Fälle scheinem mir die Manipulationsmöglichkeiten bei Gold wesentlich geringer, als bei Silber.

      Ehrlich gesgt, grüble ich schon seit Tagen und kann doch keinen Entschluß fassen, das ist eigentlich das schlimmste.

      Dabei ist das alles so grotesk:

      Das "Weltfinanzsystem" tanzt auf dem Vulkan, man sollte also meinen, dass die Edelmetalle davon eigentlich profitieren müßten - aber genau das tun sie eben nicht, sondern sogar das Gegenteil ist der Fall.

      Was meint ihr, was wird mit den Silberpreisen in den nächsten - na sagen wir mal 3-6 Monaten - werden? - Wo fangen sie sich, geht es evtl. wieder aufwärts und bis wohin?

      Hellsehen wird dabei nicht verlangt, auch wenns sich vielleicht erstmal so anhört. - Aber eure Erfahrungen mit ähnlichen Situationen (und manche sind ja doch schon Jahrzehnte im Geschäft) wäre schon hilfreich.
      Bei den meisten Erfolgsmenschen ist der Erfolg größer als die Menschlichkeit.
      (Daphne du Maurier)
    • In Zeiten wo man nicht einmal weiss , ob sein Geld auf der Bank sicher ist und dass die Regierung offiziell zu beruhigen muss(aus ratlosigkeit), ist eine konkrete Einschätzung über zukünftige Edel-Metallnotierungen so gut wie unmöglich.

      Zumal die Gerüchte um eine grossangelegte Manipulation an der Comex hartnäckig am Tagesgespräch sind. Erst wenn diese Berichte klar wiederlegt werden, kann man versuche eine Analyse zu starten.

      Jedenfalls bereue ich bisher keinen Cent an Investition in physisches EDELMETALL. In den Zeiten sind mir Bullionmünzen und Barren 1000mal lieber, als irgendwelche unsicheren Investments.
      Den offiziellen Kurs von Silber sehe ich noch im Rahmen, da wir erst Mitte Oktober die Gegenrichtung im Allgemeinen bei den PM einschlagen.

      We will see...ich bin aber optimistisch und stolz zu gleich, mit Edelmetallen unabhängig zu sein..
      In der Wirtschaft ist alles im Konjunktiv.
    • Keiner weis was in 2-6 Monaten passiert, es gibt nur Vermutungen. Genauso gut könntest du Fragen welche Lottozahlen nächste Woche drankommen werden.
      Außerdem wenn jemand Silber oder Gold Kauft um in 1 bis 2 Monaten 100 bis 300% Gewinn zu machen, hat das Prinzip nicht verstanden.

      "Wer in der (nicht allzu fernen) Vergangenheit einen - na sagen wir mal "nicht unbeträchtlichen" Teil seines Vermögens in Silber angelegt hat, der steht jetzt vor einem Scherbenhaufen."
      Dieses ist auch falsch, wer 2002 Silber gekauft hat, hat gar nichts verloren und derjenige der in Silber Investiert hat, sollte eigentlich Wissen was er tut und würde sowas nicht behaupten.
    • Gold und Silber...

      darf man nicht kurzfristig sehen.
      Stell dir eine Frage......Werden die Zeiten besser?
      Beantwortest du die Frage mit JA....dann ist Silber nicht das Richtige für dich.
      Beantwortest du die Frage mit NEIN......dann übe dich in Geduld.

      Du stehst ja noch blendend da.....die Papierinvestoren müssen sich Gedanken machen. ;)
      Wenn du allerdings zum aktuellen Kurs verkaufen möchtest...wende dich vertrauensvoll an mich....ich geb dir gerne Fiat :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      Alles über einem Gold- Silberratio von 1:15 ist nicht akzeptabel :thumbdown:

    • Schwer zu sagen,

      Silber ist eine Art Zwischenmetall (meint Edelmetall als auch Industriemetall).

      Von daher sehe ich den Zusammenhang mit den abgestürzten Kursen bei Platin und Palladium. Die industrielle Nachfrage sinkt zur Zeit stark und das geht an diesen Metallen natürlich nicht spurlos vorbei. Grundsätzlich gilt jedoch: Kaufe bei günstigen Preisen!. Finanzkrise und Rezession gehen vorbei und irgentwann gehts wieder aufwärts. Von daher würde ich diese Zeit nutzen und nachkaufen, so veringerst Du Deinen Durchschnittspreis !

      Ich persönlich habe mittlerweile Platin arg im Auge, hey, in der nächsten Zeit bestimmt einen Kauf wert, je schlimmer sich die Situation für die Industrie darstellt, umso mehr fallen zunächst die Kurse dieser 3 Metalle. Und in 10 Jahren (früher oder später) wird man feststellen, ja damals waren es Kaufkurse.

      Ich wünsche

      ... einen goldigen Tag

      Tut
      "Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels"
    • Das Silber (und EM überhaupt) kein kurzfristiges Termingeschäft sind, also das war und ist mir schon ganz klar und genau deshalb habe ich ja auch den Teil in Silber angelegt, den ich eben sowieso langfristig angelegt hätte und den ich für den Tag eben nicht unbedingt benötige. Aber man vergleicht dann natürlich schon, was genau dieser Teil eben in einem gewissen Zeitrahmen in anderen Anlagen gebracht hätte, man berücksichtigt dabei die Inflation und alles, was halt dazugehört und - naja, Herrgott, man rechnet eben.

      Das diese Rechnung im Moment nicht aufgeht, das ist die eine Sache. - Weit schlimmer aber ist, dass die Zukunft im prinzip entweder nur einen enormen Verlust oder aber eine enorme Wertsteigerung bringen kann, was eben der jetzigen Krise geschuldet ist, die neuerdings jetzt sogar in den Medien ganz offiziell mit der von 1929 genannt wird. (heute auf Phönix, Presseclub).


      Dieses "entweder-oder" - und eben das fast völlige Fehlen der Mitte, das allerdings kann einer - eher vorsichtigen und möglichst auf Sicherheit setzenden - Natur wie meiner Wenigkeit schon etwas Bammel machen.

      So oder so aber, wird es, was das Finanzsystem angeht, in absehbarer Zeit eine Entscheidung geben (müssen) und genau der Ausgang dieser Krise wird entscheidend sein für den zukünftigen Wert der EM insgesamt und eben Silber im Besonderen. - So denke ich jedenfalls.

      Und was, wenn der Kelch auf irgendeine Art und Weise (doch) nochmal an allen vorbeigeht? - Dann werden die Gold- vor allem aber die Silberpreise sicher ins Bodenlose fallen und es wird ebenso sicher Jahre brauchen, bis sie sich wieder halbwegs erholen. - Aber es kann eben auch genau das Gegenteil eintreten und diese Ungewissheit kann einen schon sehr nervös machen.

      Es sollte jetzt endlich eine Entscheidung fallen. - Und was die Zukunft bringen wird? - Keine Ahnung, aber im Zweifelsfall bin ich doch lieber für ein Ende mit Schrecken, als für einen Schrecken ohne Ende.
      Bei den meisten Erfolgsmenschen ist der Erfolg größer als die Menschlichkeit.
      (Daphne du Maurier)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Silber-Udo ()

    • Für welchen Preis hast du denn deine Unzen gekauft? Bei POS 11 USD bzw. 7,95 EUR (Kurse von PA) kriegst du bei den Händlern ja kaum was. Kaufst du Maples oder Pandas, zahlst du immer noch 13,39-15,34 EUR (bis 1200 Stk verfügbar). Bei ebay gehen die Maples für 13-17 Euros raus.

      Kilobarren gehen um 380 EUR raus. Meinen letzten habe ich auch mit 412 EUR bezahlt... und nun? Er wiegt immer noch 1 kg, also kein Verlust :D . Übler sieht es da mit meinen ach so sicheren Fonds aus. Bankempfohlene Rohstoffe, 35% im Minus. Hätte ich da mal lieber Silber für geholt :boese: . Aber das Geklump ist auch so schwer in größeren Mengen. Ich lasse die Fonds jedenfalls weiterlaufen, wenn die Aktien weiter einbrechen, werden die Metalle es schon wieder rausholen und umgekehrt.

      Silber-Udo, es ist doch bloß Fiat. Trink dir einen guten Wein für die Nerven und spüre das schwere Gewicht eines Barrens. Der wird auch in Zukunft nicht leichter. Die Zahlen auf deinem Konto sind ja noch nicht einmal Papiergeld, sondern nur Forderungen nach Papier. Also weniger als Luft. Schau dir den Barren oder die Unzen genau an, die lösen sich nicht auf. :thumbsup:
    • wassergeist schrieb:

      pps. ... wenn gold richtig gas gibt geht silber eh mit. :tired:


      Ja, *wenn* - das isses ja eben... ich werde aber wohl doch alles halten, auch wenn das im Prinzip nichts anderes als "alles auf eine Karte setzen" heißt.

      Außerdem: Krachts richtig, dann bin ich auf der sicheren Seite, krachts aber nicht richtig, dann - so habe ich jedenfalls hier gelesen - dann wird die Wirtschaft wieder einen Aufschwung nehmen und mehr Silber ordern - zum Glück ist Silber ja im Gegensatz zu Gold ein Metall, was wirklich *verbraucht* wird. - Ob das dann die wahrscheinlichen Mengen aber auffangen kann, die dann vermutlich von allen möglichen Seiten auf den Markt geworfen werden, das wird man sehen müssen.

      Ich werde wohl am besten einfach abwarten und den Dingen ihren Lauf lassen. - Scheint mir jedenfalls nicht das unvernünftigte zu sein.
      Bei den meisten Erfolgsmenschen ist der Erfolg größer als die Menschlichkeit.
      (Daphne du Maurier)
    • Moon schrieb:

      Also weniger als Luft.


      Ohne Luft bist du aber innerhalb kürzester Zeit tot, das ist ja das Problem. =)

      Danke Dir (und natürlich auch allen anderen) für eure Hinweise und das Mut machen.

      So und jetzt muss ich langsam in die Heia. - Man sollte solche Sachen sowieso bei Tageslicht und nicht in dunkler Nacht entscheiden, man grübelt dann sowieso mehr, als man wirklich nachdenkt. - Die Nacht ist gut für Träumereien am Kamin und noch ein paar andere Sachen, aber nicht dafür.
      Bei den meisten Erfolgsmenschen ist der Erfolg größer als die Menschlichkeit.
      (Daphne du Maurier)
    • RE: Gold und Silber...

      Misanthrop schrieb:

      darf man nicht kurzfristig sehen.
      Stell dir eine Frage......Werden die Zeiten besser?
      Beantwortest du die Frage mit JA....dann ist Silber nicht das Richtige für dich.
      Beantwortest du die Frage mit NEIN......dann übe dich in Geduld.

      Du stehst ja noch blendend da.....die Papierinvestoren müssen sich Gedanken machen. ;)
      Wenn du allerdings zum aktuellen Kurs verkaufen möchtest...wende dich vertrauensvoll an mich....ich geb dir gerne Fiat :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p
      Werden die Zeiten besser?
      Beantwortest du die Frage mit JA....dann ist Silber das Richtige für dich. Es wird für Industrielle Zwecke nachgefragt!
      Beantwortest du die Frage mit NEIN......dann wird Silber eine monetäre Funktion einnehmen!
      Es bestand zu keiner Zeit keinerlei Gefahr...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LongDongSilver ()

    • Das Weiße Metall...


      So, Jungs u. Mädels von der labilen Fraktion, es ist, so gaube ich, an der Zeit eine Lanze zu brechen, eine Lanze für Silber!! :thumbsup:

      Es verbreitet sich hier und in anderen Foren, so mein Eindruck als geneigter Leser, der Eindruck, Silber würde der Rohrkrepier schlechthin sein und es könnte nur noch schlimmer werden (bsp. Minen) Es sind die wildesten Spekulationen im Umlauf, ob man bei 5, 6, oder eventuell bei 7$ wieder nachkaufen solle, oder überhaupt nicht mehr und ob es im Preis gar noch tiefer fallen würde, oder ob es gar fast ganz wertlos werden könnte.... Außerdem sei der Aufschlag z.Zt. ohnehin der helle Wahnsinn und unverschämt und die Härte und was weiß ich nicht noch alles. :wacko:

      Betrachten wir die Dinge doch einmal realistisch, ein Metall, das seit ca. 6000 Jahren der Menscheit als Geld/Tauschmittel/Wertaufbewahrungsmittel dient, dessen industrielle Eigenschaften und Nutzbarkeit noch immer nicht völlig erforscht sind, die aber überaus vielfältig sind, ein Metall, welches nur sehr begrenzt zur Verfügung steht, welches unter schwierigsten Bedingungen und hohen Kosten gefördert werden muß, welches in den letzten Jahrzenten ob der nicht lohnenden Recyclebarkeit zu tausenden Tonnen verbraucht wurde, (ja, ich weiß, es lässt sich jederzeit ein Großteil davon wieder aufbereiten. Aber das muss erst einmal getan u. bezahlt werden) und welches grad in diesem Moment von abertausenden von Anlegern in aller Herren Länder gehortet wird bis zum Abwinken und nach deren finanziellen Möglichkeiten, um all das zu schützen was ihnen Lieb und Teuer ist, einen Rest Freiheit zu bewahren, oder gar das Überleben zu sichern, wie es das seit tausenden von Jahren getan hat!!!!!! SEIT TAUSENDEN, NICHT 10, 20 ODER 100 JAHRE, seit 6000 JAHREN!!!!.Sozusagen ein running Gag, ein running System oder ein winning Team. ;) ES GIBT FAST NIX WAS ZUVERLÄSSIGER SEINEN DIENST IN EXTREM SITUATIONEN TUT, ALS SILBER!!! ( Jaaa, GOLD auch, ich weiß :D )

      ...UND IHR WAGT ES, DIESES EINZIGARTIGE METALL IN DOLLAR, EURO ODER YEN ZU MESSEN UND WEIL ES IN PAPIER SO BILLIG IST, ZU ZWEIFELN ODER GAR ES ZU SCHMÄHEN???

      Dunkle Mächte fördern diese Entwicklung, wohl wissend, sich im Geheimen die Hände reibend, höhnisch kichernd und zusehend wie der Wert des ach so edlen Metalls sich zum Schein in Luft auflöst, um selbst alles gierig aufzusaugen, was verfügbar ist. Und der Zweifel nagt an des Investors Seele, raubt ihm die Ruhe am Tage und den Schlaf in der Nacht und es bleibt die bange Frage, habe ich das richtige getan????

      DAS HAST DU, VERZAGE NICHT :D

      NICHT AM SCHNÖDEN PAPIER IST DER WERT DES EDLEN SILBER ZU MESSEN, SONDERN AN DEM IHM INNEWOHNENDEN UND BEWÄHRTEN MECHANISMUS DES WERTAUFBEWAHRUNGS- EFEKTS, SOLLTEN ALLE ANDEREN SYSTEME VERSAGEN. ;)



      Klartext wieder, macht euch nicht irre, kauft nach bei diesen Kursen, natürlich nur, wenn ihr Silber als Krisenmetall wertet und nicht als Spekulation 8) Ich seh das als Geschenk, ich bin nicht so Wohlhabend, das ich mal schnell 100000,- Euronen investieren kann, aber ich verfüge über tägliche Bareinnahmen und von denen wird eisern gebunkert und bei passender Gelegenheit in G/S nachgelegt. Wobei ich Silber echt bevorzuge, wie wohl mein Nick vermuten lasst :D
      panem et circenses

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von silber-bug ()

    • was sollte man kaufen: GOLD oder SILBER (zur Wertspeicherung)?
      ärgern, verhandeln, handtuchwerfen, zustimmen
      Goldkartell, "Drückung", etc. ist doch alles Augenwischerei von den "Gurus", die von nichts ne Ahnung haben oder wieso konnte Gold seit Dez 2001 von 255 USD auf über1900 Dollar steigen? Eine "Drückung" sieht anders aus,denn dann hätte es von 255 USD auf 25 USD gehen müssen.
    • Pandadler schrieb:

      was sollte man kaufen: GOLD oder SILBER (zur Wertspeicherung)?
      Also, ich habe Gold und Silber. Allerdings im Verhältnis 10:1
      Das liegt nicht daran, daß Silber schlecht wäre oder weniger aussichtsreich, sondern
      ist schlicht im enormen Gewicht pro Euronen begründet. 50tsd Euro in Gold kann ich
      locker in der Jacke unterbringen; Silber hingegen nicht. Wenn Silber, dann Münzen!
      Aber Prio auf Gold!

      Nur meine Meinung!
      Viele Grüße,
      goldbubi
    • Misanthrop schrieb:

      Pandadler schrieb:

      was sollte man kaufen: GOLD oder SILBER (zur Wertspeicherung)?


      Misanthrop schrieb:

      @Panda
      also wenn du das bei 722 Posts immer noch nicht weißt....dann solltest du weiter Papier kaufen. :D

      Sanfte Grüße
      Der Misanthr :whistling: p


      misan ich hab von meinen Börsengewinnen viel Papier und hab bereits viiiieeeeeel mehr Silber als Gold und da frag ich mich als cleverer Geschäftsmann, ob ich NOCH mehr Silber kaufen soll oder doch lieber Gold (weil ich davon weniger habe).

      silber-bug schrieb:

      Also wenn das Verhältnis beim Amero von ca. 1zu10 stimmt, ist man mit Silber der Gewinner :thumbsup: 8) :thumbsup: 8) :thumbsup:


      Wieso...ist der Silberanteil beim AMERO ---> 100%??
      ärgern, verhandeln, handtuchwerfen, zustimmen
      Goldkartell, "Drückung", etc. ist doch alles Augenwischerei von den "Gurus", die von nichts ne Ahnung haben oder wieso konnte Gold seit Dez 2001 von 255 USD auf über1900 Dollar steigen? Eine "Drückung" sieht anders aus,denn dann hätte es von 255 USD auf 25 USD gehen müssen.