Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Deutsche Immobilien kaufen j/n? - Seite 40 - Inhalte von Goldseiten, Rohstoff-Welt und Rohstoff-Spiegel - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Deutsche Immobilien kaufen j/n?

    • im GrossRaum BrandenBurg ziehen die Preise an, Durchführung von hoheitlichen Vermessungsleistungen

      Neue Gebührenordnung ab 01.10.2019 8|

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • wenn der sozialistische MietenDeckel kommt, wird folgendes passieren,

      wenn ein Bude leer wird , wird der Vermieter, die Wohn€inheit verkaufen, anstatt sie wieder NeuZuVermieten,

      der VermietWohnRaum wird, immer knapper, die NachFRage an KaufImmobilien wird steigen,

      so wird es kommen, wenn die S€Dhand in die Mieten greift :D und die KaufPreise werden sich verdoppeln,

      da das Geld immer wertloser wird, durch "FAKEPOHLITIK" :D anstatt der Staat WohnRaum schafft,

      schafft diese Pohlitik schlechthin in den MieterRuin :D

      kein Wunder, von 3Millionn Zuwander hat nicht €iner, sein LuxusHaus mitgebracht, die ja angeblich

      so viele hatten, bevor die DemokratieBomben und Racketen kamen :D

      erinnert immer an Freund Blase und Freund BastSchuh :D "wasser nich aus wand, sondern wasser aus dachhimmel" :D

      Merkels WBK hat versagt :!:

      .... ich kann mir auch gut vorstellen, das IM's vom Staat schon auf dem FreienWohnungsMarkt,

      bei Vermieter sich melden mit alle UnterLagen, welcher der VerMieter so gerne möchte und unter

      falschen Namen , für NeuZuWanderer Hütten anmietet , da ja die AsylAnTragSteller lügen dürfen über ihre

      Person in deutsche AmtsStuben bis sich die Balken biegen :D

      die Deutschen sind ausesn vor, haben ja keine Bürgen, so wie andere , müssen für ihren WR selber aufkommen

      oder zuzahlen :D

      Herrliche Zeiten kommen, den verdacht hege ich :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: 1KiloBrot = 500Gramm Papier€uro, oder 1Gramm Gold, darf ich ihnen ihr Brot in die €uroScheine gleich einwickeln [smilie_happy] "teuer immer, billig nimmer" :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      Erster Schritt, GrundSteuer auf Vermieter umlegen :D

      und wie nach jeden ersten, kommt der ZweiteSchritt :D

      KaltMietenAnPassung von oben nach unten, findet der KaltMieter drei vergleichbare Wohnungen die

      billiger, als wie die selbst angemietete Wohn€inheit, kann er bei den Vermieter, dieses Kaltmiete

      angleichen, klar nach unten :D dieses Land kommt der sozialistischen Miete bald sehr nahe :D

      und so werden die buden dann bald auch aussehen, abgewirtschaftet, investieren dann nur noch,

      mit BeugeHaft und €nd€ignung :D dann kostet die 80qm 3RaumBude nur 80€ Kalt :D

      vermutlich werden Vermieter auch noch selber heizen müssen, damit der gemeine Mieter nicht kalt hat :D

      in der DeutschenRassitischenRepublik :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: kein Wunder das schon 380 Autos in 2019 gebrannt haben, der Frühling im Herbst hat begonnen :D
      PS: der Hass wird wieder geschürrt durch diese Pohlitik :D bald wird es zu häuserKämpfe kommen,
      wie bei Hitler und endlösungen bei Honecker und die rote €ndLösung , die Fahnen werden schon wieder auf rot
      genäht :D der UnterGang steht bald bevor :D "wollt ihr den totalen Sozialismuss, all. inkl" :D
      wohlstand nur noch für ParteiBonzen :D und Asylanten die ihren Wohltand um 1001% vergrössert haben
      auf deine kosten :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      @alibaba
      ich weiß zwar nicht, welches Kraut du so rauchst.......
      aber vielleicht solltest du mal die Menge reduzieren :rolleyes:

      Am Immomarkt wird sich nichts wesentliches ändern, zumindest nicht die Nettoeinkünfte der Vermieter !

      Sollte es einen Mietendeckel geben, dann gibt es auch einen Deckel z.B. bei der Ausstattung. In keinem anderen Markt bestimmt Angebot und Nachfrage so sehr den Preis, wie bei Mietobjekten.
      Der Mensch ist frei geboren, und überall liegt er in Ketten.
      (Jean-Jacques Rousseau)
    • Neu

      In Berlin gehen die Vermieter dazu über, nur noch vollmöblierte Wohnungen zu vermieten. Da greift der Mietendeckel nicht....
      Die Mieter können dann die Bruchmöbel ins Selfstorage stecken und sich selbst neu einrichten.
      Schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind. Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt!
      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salorius ()

    • Neu

      Salorius schrieb:

      In Berlin gehen die Vermieter dazu über, nur noch vollmöblierte Wohnungen zu vermieten. Da greift der Mietendeckel nicht....
      Die Mieter können dann die Bruchmöbel ins Selfstorage stecken und sich selbst neu einrichten.
      bei VollMöblierung haftet der Vermieter, für alle, ist es unbrauchbar, dann kommen nur Kosten, selbst

      der Mieter wird dich ausnehmen, der sitzt ja Heuer schon am längeren Hebel, iss einfach so, der kauft

      auch nüscht selber daran glaube ich nicht, wäre ich Mieter, würde ich dem VerMieter die Hose runter ziehen,

      aber weder zum küssen , noch zum läcken :D vergleiche mal die Pro Mieter und Pro Vermieter §§§ :D

      gerade bei den Mietern, die auf HasenJagd alles Gratis bekommen, was kein Geld, Moment wir stellen ihn

      ein Vereiser ihnen an die Seite :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: @KW, auch rauche ich nicht, aus der Sucht bin ich raus :D wir werden in D. noch das GrünRotRotechwarze
      Wunder erleben :D und jeder weiss doch, wie es dazu kam, das die Frau WucherinPreisTreiberin, die Spirale
      der PreisSteigerungen ins rollen gebracht hat, eigendlich soll die Spirale den AnSturm verhindern,
      von nicht gewollter, was auch immer , aber 3Millionen nahmen ihren lauf um ein Gold€i zuergattern :D
      nun sindse da, anstatt das WohnungBauProgram schnellst möglich voran zutreiben, passiert nur anderes
      irrsinniges der UnFähigkeiten :D
      so hat jeder seine ansichten der Dinge, ich lase jedem seine :D "nichts ist für ewig, wie überall" ausser €delMetal :D es sei die AusserIrrdischen kommen, dann werden die Karten neu gemischt, in Indium 8o :D
      PS: die €igenTumsGrundSteuerBeiträge werden auch angeglichen, die Rchtung sollte jeden klar sein,
      der das PleiteAsylLand beobachtet, am €nde zahlt der immer der noch was hat, die anderen haben ja nüscht
      und können nüscht teilen, ausser den letzten Stuhl
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von alibaba ()

    • Neu

      Immobilien Bauboom zu Ende – Offizielle Daten zeigen deutlichen Rückgang


      Man muss fairerweise sagen: Der Bauboom der letzten Jahre in Deutschland war gigantisch. Die Preise für Immobilien boomten. Jahrelang gab es ständig gigantische Wachstumsraten am Bau! Das konnte ja nicht ewig so weitergehen. Letzten Donnerstag zeigte bereits der Einkaufsmanagerindex (PMI) für die Baubranche für den Monat August ein weiteres Abrutschen in den negativen Bereich – ein extrem negatives Signal! Von Juli auf August sank er von 49,5 auf 46,3 Indexpunkte. Alle Werte unter 50 zeigen eine rückläufige Tätigkeit.
      Heute hat das Statistische Bundesamt für den Monat Juni die offiziellen Daten für den Umsatz im Bauhauptgewerbe veröffentlicht. Also schauen wir hier zwei Monate in der Rückschau auf die Daten der Branche – während der PMI die aktuelle Lage zeigt. Der Umsatz geht im Juni im Jahresvergleich um 3,3% zurück. So schwach wie der PMI letzte Woche für August war – darf man dann davon ausgehen, dass die tatsächlichen Umsätze im Juli und August noch schlechtere Daten bringen als heute für den Monat Juni? War es das mit dem Boom bei Immobilien? Der Bauboom jedenfalls ist erst einmal zu Ende, wenn man auf diese Daten schaut.
      Ein Blick in die Detaildaten zeigt, dass gerade die Teilbereiche der Baubranche noch stärker im Minus liegen als der Schnitt, bei denen es um den Bau von Immobilien geht. Der Bau von Gebäuden ist um 4,3% rückläufig. Dachdeckerei zeigt ein Minus von 4,2%. Dagegen sieht man zum Beispiel ein Plus von 2,6% im Bereich „Leitungstiefbau und Kläranlagenbau“. Schaut man auf den Vergleich eines größeren Zeitraums, nämlich Januar-Juni 2019 in Relation zu Januar-Juni 2018, dann ist der gesamte Umsatz im Bauhauptgewerbe noch satt im Plus mit 8,3%. Es ist also eine negative Entwicklung, die jetzt gerade aktuell beginnt.


      finanzmarktwelt :burka:

      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky
    • Neu

      Hallo,

      angesichts der geplanten "Enteignung" von Vermietern in Berlin
      wundert mich das nicht:
      Immer mehr Rechte für Mieter/ niedrigere Mieten / höhere Kosten (Grundsteuer,....):
      da müsste man ja völlig bescheuert sein, noch Immos zur Vermietung zu kaufen / bauen!

      Ganz besonders ärgert mich hierbei, das ein großer Teil der "Kostensteigerungen Wohnen"
      letztlich von Frau Merkels Kaspertruppe verursacht bzw. beschlossen wurde:
      Dämmung, verdoppelte Stromkosten, ....

      Um die Mieter (Mehrheit) von den Folgen dieser völlig absurden Politik zu "entlasten"
      sollen jetzt die "Reichen" (Minderheit) bluten, na toll!

      Ich sage mal voraus, das der Wohnungneubau in Berlin zukünftig ganz zum Erliegen kommen wird,
      weil man unter den Rahmenbedingungen als Vermieter praktisch nicht mal die Kosten decken kann.

      Liebe Grüße
      Marek
    • Neu

      Marek schrieb:

      Ich sage mal voraus, das der Wohnungneubau in Berlin zukünftig ganz zum Erliegen kommen wird,
      weil man unter den Rahmenbedingungen als Vermieter praktisch nicht mal die Kosten decken kann.
      Vorboten der freiwilligen Enteignung und Überführung in Staatshand.
      Alles schon mal dagewesen.

      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • Neu

      Marek schrieb:

      Hallo,

      angesichts der geplanten "Enteignung" von Vermietern in Berlin
      wundert mich das nicht:
      Immer mehr Rechte für Mieter/ niedrigere Mieten / höhere Kosten (Grundsteuer,....):
      da müsste man ja völlig bescheuert sein, noch Immos zur Vermietung zu kaufen / bauen!

      Ganz besonders ärgert mich hierbei, das ein großer Teil der "Kostensteigerungen Wohnen"
      letztlich von Frau Merkels Kaspertruppe verursacht bzw. beschlossen wurde:
      Dämmung, verdoppelte Stromkosten, ....

      Um die Mieter (Mehrheit) von den Folgen dieser völlig absurden Politik zu "entlasten"
      sollen jetzt die "Reichen" (Minderheit) bluten, na toll!

      Ich sage mal voraus, das der Wohnungneubau in Berlin zukünftig ganz zum Erliegen kommen wird,
      weil man unter den Rahmenbedingungen als Vermieter praktisch nicht mal die Kosten decken kann.

      Liebe Grüße
      Marek
      Ganz ehrlich besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Ich sehe das genauso, besitze allerdings keine Immobilien. Trotzdem wird damit der Neubau zum erliegen kommen. Alleine schon aus dem Grund, dass man andere Restriktionen befürchten muss. "Eigentlich" müssten die Immobilienpreise dadurch auch fallen oder? Wenn man nicht genügend Rendite erwirtschaftet verkauft man das Objekt? Eventuell wird dadurch eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt?
    • Neu

      4Millionen NeuZuGänge brauchen WohnRaum, 3 und 4 RaumWohnungen, wegen fruchtbarkeit aus Liebe

      oder GewaltenLiebe, wer da glaubt er bekäme eine Wohn€inheit aus des FerkelsPlanWirtschaft,

      ist dumm, was glaubste wer eine GrundSicherungBürgerRente bekommt, ungeprüft ab Tag der AnTragStellung :D

      nicht wie bei den Deutschen, die monatelang sich krümmen müssen und 1001 AnGabe ablegen sollen :D

      "€rst die ZuWaGötter und dann die DummUnterZahlMeister" :D

      die nächste 8Jahre wird sich Deutschland sehrstark negativ verändern, solln doch die 4Millionen den Finger ziehen
      und arbeiten, aber die wollen ja noch nicht mal deutsch lernen, sie wollen sich nur bedienen lassen :D
      (was wir sollen arbeiten, das mussten wir im HeimatLand auch nicht,warum denn hier, hier haben die Deutschen
      für uns zu Malochen, das sind doch die AllerWeltIdioten) [smilie_happy] [smilie_happy] :D

      das merken die ReinSchleuserArbeitGeber nun auch schon, wie sie sich verhalten, naja das RotRotGrüneSchwarzeWunder, zerlegt die Gesellschaft,

      RIP: Heidi Hetzer eine Frau mit Herz und Berliner Schnauze [smilie_blume]
      Zitat: die Schwarzen klauen ohne €nde :hae: oder so :D

      und nicht nur die, man schaue sich die Kinder an in solch Center, sie sind ja strafunmündig, selbst bei KinderVerGewaltigungen auf KlassenFahrten, "das ist in ihre Länder so üblich"

      ja daaaaann ist es ja in Ordnung :D wer sich da noch wundert .... wer hat den Käse zum BahnHof gerollt,
      wer hat mein Kind vor dem Zug geschubbst, wer Hat mein Haus beklaut :D

      ... aaaber wehe Oma88 zahlt das Tiket nicht, sie ist Deutsche mit festen Wohnung, bis sie ihre Strafe
      in der JVA abgesessen :D dieses Land ist ausser Kontrolle, zum nachteil des deutschen Volkes :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: das MultiMilljardenGrab durch ZuWandererRepublik, alles FachKräfte und Ärzte,alle haben keine Papiere
      ,fast alle haben besser gelebt mit Haus und Farrari in TiefFliegerGarage, selbst Dr. BuschMann immer Wasser
      aus Decke, wenns geregnet hat, diese Pohlitik ist einfach nur noch schlecht :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alibaba ()

    • Neu

      "Wenn man nicht genug Rendite erwirtschaftet verkauft man das Objekt" :D


      Ja, aber wer will den Dreck dann kaufen? Das gibt doch eine Abwärtsspirale! Stell dir vor die "Deutsche Wohnen" will sich von ihren runtergerockten Schrottimmos trennen, wer soll die denn kaufen?

      Na der Staat natürlich :D

      Was macht man also wenn man "kreativ" ist? Du redest von "verstaatlichen" und lässt deine Lobbyisten und Influencer mal an die Politik ran, damit die aus Populismus Scheiss kaufen der am Markt realistisch bewertet werden müsst, und für die "Verstaatlichung" zu jetzigen Fantasiepreisen für den Rotz den man für Klingelgeld irgendwann mal vom Staat selber billig ersteigert hat, sprudeln dann jahrelang "Entschädigungszahlungen" von denen Leute sich dann Sportwagen und Rinderfilet kaufen können :D
      "Das Geld geht durch das Haus des Armen, wie der Wind durch eine verfallene Hütte weht."
      Vietnamesisches Sprichwort
    • Neu

      Moin,

      ich bin selbst sagen wir einmal etwas stärker in der Baubranche involviert, allerdings als Bauherr. Aktuell sind kaum Handwerker aus den Hauptgewerken zu bekommen. Selbst das Baugerüst zu bekommen ist reine Glückssache (z. Zt. 4-5 Monate Vorlauf). Von einer Delle oder gar Rezession zu sprechen entspricht nicht den Tatsachen. Das öffentliche Investitionen und die der großen Immobilienfirmen rückläufig sind, glaube ich ungesehen. Das die Immobilienpreise durch die verringerte Bautätigkeit zurückgehen sollen, erschließt sich mir nicht Die meisten Mieter sind froh, wenn sie eine vernünftige Wohnung gefunden haben. Ich erhöhe z. B. meine Mieten nie, solange die Mieter nicht ausziehen. Habe durchaus Mieter, die seit 20 Jahren die gleiche Kaltmiete zahlen. Die Wohnungen werden ja nicht mehr und der Migrantenimport läuft doch weiter auf Hochtouren. Einzig die Umsetzung grün-sozialistischer Feuchtträume könnte die Mieten per Gesetz senken. Ich werde dann allerdings nicht „Heil Habeck“ rufen...
      Grüße
      Goldhut
    • Neu

      Goldhut schrieb:

      Moin,

      ich bin selbst sagen wir einmal etwas stärker in der Baubranche involviert, allerdings als Bauherr. Aktuell sind kaum Handwerker aus den Hauptgewerken zu bekommen. Selbst das Baugerüst zu bekommen ist reine Glückssache (z. Zt. 4-5 Monate Vorlauf). Von einer Delle oder gar Rezession zu sprechen entspricht nicht den Tatsachen. Das öffentliche Investitionen und die der großen Immobilienfirmen rückläufig sind, glaube ich ungesehen. Das die Immobilienpreise durch die verringerte Bautätigkeit zurückgehen sollen, erschließt sich mir nicht Die meisten Mieter sind froh, wenn sie eine vernünftige Wohnung gefunden haben. Ich erhöhe z. B. meine Mieten nie, solange die Mieter nicht ausziehen. Habe durchaus Mieter, die seit 20 Jahren die gleiche Kaltmiete zahlen. Die Wohnungen werden ja nicht mehr und der Migrantenimport läuft doch weiter auf Hochtouren. Einzig die Umsetzung grün-sozialistischer Feuchtträume könnte die Mieten per Gesetz senken. Ich werde dann allerdings nicht „Heil Habeck“ rufen...
      Grüße
      Goldhut
      Das schlägt immer mit etwas Verzögerung ein.Hinzu kommt der Mangel an Facharbeitern die haben die meisten Firmen entweder fertig gespielt und die anderen sind dahin wo es mehr zu verdienen gibt. Die "Älteren" machen solange sie noch können (müssen) dann kommt erst , das große Loch. Mein Bekanntkreis besteht fast nur aus Handwerkern alle 48+ und fertig auf den Knochen die schaffen die 65 nur mit Schmerzmitteln. Auch sehen viele , das Elend kommen und bevor sich die Kohle in Luft auflöst bzw. halbiert oder gar geviertelt verbraten die, das an/in der Hütte.
      Door Neubau läuft so lange wie die Banken noch die 100% Finazierung genehmigen fraglich bleibt wie die Leute das jemals zurückzahlen wollen ohne Pleite zu gehen. Selbst 50% Finanzierung bei den Preisen sollte man sich bei der aktuellen Lage überlegen ---so meine Meinung--- Zudem ist noch viel Kohle im Umlauf die muss irgendwo hin. Gebe es die grünen nicht würde der Autohandel vermutlich besser auch laufen (Geldverbrennen) :D


      Michel muss 150 Jahre fürs Eigenheim sparen, Ali kriegt’s umsonst!
      Die Verfassung beschreibt,das Recht des Volkes gegenüber dem Staat.

      Die Gesetze beschreiben die Rechte des Staates gegenüber den Bürgern

      Der Verfall der Gesellschaft beginnt mit der Sprache

      Aber, was weiß ich schon [smilie_happy]

      Gruss Jocky

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jocky ()

    • Neu

      Hallo,

      zu dem Artikel (oben):
      ich kenne mindestens zwei (eher vier) Alis, die offiziell praktisch nie (d.h. < 3 Jahre)
      in Deutschland gearbeitet haben und stolze Eigenheimbesitzer sind!
      So richtig klischeehaft, mit dicker Kopftuchmutti und immer in der Mili Görusch - Moschee,
      die Blagen auch, mit Kopftuch (Töchter) bzw. Gelhaaren und Benz / Porsche / BMW
      (Söhne, auch keine Arbeiter vor den Herrn)...

      Andere leben von Hartz 4 (und Auto An- und Verkauf) auch ganz gut;
      zwar ohne Eigenheim, aber als "Hauptversorger der Kuffjucken daheim".

      Es ist mir prinzipiell egal wie einer sein Leben verbringt,
      (- genetisch eingeschränkte Personen können
      halt nicht so viel für die Allgemeinheit leisten - vgl. Anmerkung unten)
      aber das ich die Party von den Hansels zahle und was die (bzw. deren Blagen)
      "zum Dank" hier veranstalten ist mir überhaupt nicht recht!

      Anmerkung:
      Wer das "genetisch Eingeschränkt" als "Rassismus" auffasst
      soll mir mal folgenden Sachverhalt erklären:

      - Entweder die sind extrem dumm und wir schenken denen ein Haus
      (Wieso überhaupt bzw. Was machen die Behindis überhaupt hier, außer allen zur Last zu fallen?) oder

      - sie sind schlau und wir schenken denen ein Haus
      (Müssen wir cleveren Leuten was schenken?
      Hierzulande müssen normal selbst die (dummen) Deutschen arbeiten?)

      Fragen über Fragen...

      Fakt ist jedenfalls, das praktisch 0 % der deutschen Hartzer ein Haus oder einen BMW haben.
      Könnte man mal drüber nachdenken.... :hae:

      Liebe Grüße
      Marek
    • Neu

      Goldhut schrieb:

      Moin,

      ich bin selbst sagen wir einmal etwas stärker in der Baubranche involviert, allerdings als Bauherr. Aktuell sind kaum Handwerker aus den Hauptgewerken zu bekommen. Selbst das Baugerüst zu bekommen ist reine Glückssache (z. Zt. 4-5 Monate Vorlauf). Von einer Delle oder gar Rezession zu sprechen entspricht nicht den Tatsachen. Das öffentliche Investitionen und die der großen Immobilienfirmen rückläufig sind, glaube ich ungesehen. Das die Immobilienpreise durch die verringerte Bautätigkeit zurückgehen sollen, erschließt sich mir nicht Die meisten Mieter sind froh, wenn sie eine vernünftige Wohnung gefunden haben. Ich erhöhe z. B. meine Mieten nie, solange die Mieter nicht ausziehen. Habe durchaus Mieter, die seit 20 Jahren die gleiche Kaltmiete zahlen. Die Wohnungen werden ja nicht mehr und der Migrantenimport läuft doch weiter auf Hochtouren. Einzig die Umsetzung grün-sozialistischer Feuchtträume könnte die Mieten per Gesetz senken. Ich werde dann allerdings nicht „Heil Habeck“ rufen...
      Grüße
      Goldhut
      hier gehe ich 1 zu 1 mit dir.

      Rückläufig werden n.m.M. Preise für stark sanierungsbedürftige Häuser. Einzig auf Grund von Fachkräftemangel und schwachsinniger Auflage rund um die Sanierung.
      Ich habe vor rund 25 Jahren angefangen auch in Immos zu investieren und würde auch heute noch, jede Immo oder Grundstück kaufen, wenn es sich sinnvoll rechnen lässt. Nur hier liegt zur Zeit noch das Problem. In unserer Region von NRW ist jedoch seit einiger Zeit, der Trend zu fallenden Preisen für alte Immobilien (von sehr hohem Niveau) aus, zu erkennen. Gleichzeitig steigen Mieten und Kaufpreise für Neubauten und erschlossene Grundstücke sind nicht zu bekommen.
      Durch ständig fallende Zinssätze von heute rund 1% und dem Mangel an vernüftigem Wohnraum sind die Preise in den letzten 10 Jahren gestiegen. Bei Zinssätzen von 8 % und mehr (die ich auch schon gezahlt habe) werden die Kaufpreise von selbst sinken.
      Doch besser wird das Ganze dadurch auch nicht, nur anders.
      KW
      Der Mensch ist frei geboren, und überall liegt er in Ketten.
      (Jean-Jacques Rousseau)
    • Neu

      interessant wird die €inFührung, der ZwangsBeBauung der privaten BauLandReserve auf "grosse"

      Grundstücke, oder €nd€ignung, wenn Land gebraucht wird, von staatlicher Seite und das wird kommen,

      gerade in GrossStädte :D da gilt es das grosse GrundStück in Streifen zu verkaufen ein Jahr die Qudrate

      und das nächsste Jahr, die anderen Quadrate , so das keine Gemein.de ein wirkliches Interresse darn hat,

      weil ein Streifen alleine wertlos ist :D sollte jeder mal drüber nachdenken, der was grosses hat :D

      so wird wohl kaum eine Gemein.de, ihr per Gesetzt, ihr €igenVorKaufsRechte aus üben :D

      denke ich :D da kann der €sel noch am Schwanz gezogen werden :D

      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      Goldhut schrieb:

      Das die Immobilienpreise durch die verringerte Bautätigkeit zurückgehen sollen, erschließt sich mir nicht Die meisten Mieter sind froh, wenn sie eine vernünftige Wohnung gefunden haben. Ich erhöhe z. B. meine Mieten nie, solange die Mieter nicht ausziehen.
      vielleicht habe mich da etwas unklar ausgedrückt, aber wenn man sagt eine Immobilie sollte maximal 25 bis 30 Jahresnettokaltmiete kosten um Rendite zu erwirtschaften, was passiert wenn jetzt die Miete gedeckelt wird..
      Das war aber auch nur ein Gedankenspiel denn eigentlich dürfte der Preis mangels Angebot nicht sinken..
    • Neu

      Goldhut schrieb:

      Aktuell sind kaum Handwerker aus den Hauptgewerken zu bekommen. Selbst das Baugerüst zu bekommen ist reine Glückssache (z. Zt. 4-5 Monate Vorlauf). Von einer Delle oder gar Rezession zu sprechen entspricht nicht den Tatsachen.

      Das ist wie 2006/7 in der Wirtschaft gewesen. Riesenboom, gefolgt von einem Riesenloch.

      Noch 2 Jahre bis zum Loch... und dann weinen die alle

      Die Zinsen müssen nur kräftig anziehen...

      ich weiß, das ist heute paradox... aber sowas ist eben nicht kontrollierbar

      Und wenn die Zinsen erst steigen, dann verlieren die Kredite, Sicherheiten und Immobilien ganz schnell an Wert.
      Denn es gibt da einen Riesenhebel. Wenn Zinen von 0 auf 7% steigen, sollten die Kredite bis zu 50% wertlos werden.
      Zugleich ist der Markt nicht liquide und alle wollen durch das Nadelöhr... Kaboom!

      Dann will keiner auch nur mit der Kneifzange Immo -Zeug anfassen.

      Und die Handwerker werden weinen - ich höre die fast jetzt schon...
      Fridays For Future = 666

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Deflationator ()