Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Deutsche Immobilien kaufen j/n? - Seite 99 - Inhalte von Goldseiten, Rohstoff-Welt und Rohstoff-Spiegel - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Deutsche Immobilien kaufen j/n?

    • hammwolln schrieb:

      Guggt ihr hier

      Ist ein Wohncenter, hab ich aber noch nie gehört, vielleicht fahr ich mal vorbei.

      Gibt noch mehr Angebote, ist nur eins rausgepickt .
      Moin,

      bitte die Angebote immer genau lesen ;) Auszug daraus:

      "Lage: Mietpreis kann je nach Grundstückswahl abweichen." (wahrscheinlich beim Musterangebot in einer Region mit einem Bodenrichtwert von 15 EUR gerechnet) [smilie_happy] oder auch
      "Eigenmittel sind nur wenig erforderlich." ?)

      Es gibt keine weißen Ritter :!:

      Grüße
      Goldhut
    • Goldhut schrieb:

      Moin,
      bitte die Angebote immer genau lesen ;) Auszug daraus:

      "Lage: Mietpreis kann je nach Grundstückswahl abweichen." (wahrscheinlich beim Musterangebot in einer Region mit einem Bodenrichtwert von 15 EUR gerechnet) [smilie_happy] oder auch
      "Eigenmittel sind nur wenig erforderlich." ?)

      Es gibt keine weißen Ritter :!:

      Grüße
      Goldhut

      Lage in einem Hochwassergebiet neben einer Müllhalde?
    • sowas würde ich persöhnlich sofort machen
      aber
      Eigenmittel sind nur wenig erforderlich.
      Vorhandene Eigenmittel können aber verwendet werden und senken ihre Miete :thumbsup: [smilie_happy]

      ich will sowas bitte im Allgäu od Bodensee

      bitte um Angebote :thumbup:

      übrigens
      mein Haus will auch noch keiner ,waren schon einige Besichtigungen aber die wo Kaufen wollen haben und bekommen kein Geld :D
      Wissen ist Macht nichts Wissen Macht nichts!

    • Was bedeutet dieses Hochwasser eigentlich für Vermieter?
      Also nicht die schrecklichsten Beispiele, sondern die ohne Personenschäden.
      Neben dem Ausfall der Mieteinnahmen kommt sicher hinzu, dass die Wohnungen teils jahrelang nicht vermietet werden können und vorher aufwendig saniert werden müssen.
      Das stelle ich mir für die Betroffenen sehr hart vor.
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein. Mitläufer jeder Art gibt es leider überall.
    • WasserBett erhöht die KaltMiete :D genau wie SchwimmParket oder Laminat, schwimmend verlegt :D

      für das GratisWasser kann der VM extra StadtWasserSparWasserGeld verlangen :D

      VerSicherungen werden in solch Gebiete wieder , Buckel wachsen, wenns am bezahlen geht :D

      die Prämien steigen auch, aber die steigen ja jährlich [smilie_happy] nur dieses mal etwas mehr :D

      weil die Kunden alles MehrSchweinchen sind, wo noch MehrRausZuHolen geht :D

      Merz hatte Recht, "Deutschland schafft sich ab" :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS:
      "Frage nie was der VerNieter für dich tun kann, sondern frage als erstes, was du den VerMieter gutes kannst" :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • alibaba schrieb:

      WasserBett erhöht die KaltMiete :D genau wie SchwimmParket oder Laminat, schwimmend verlegt :D

      für das GratisWasser kann der VM extra StadtWasserSparWasserGeld verlangen :D

      VerSicherungen werden in solch Gebiete wieder , Buckel wachsen, wenns am bezahlen geht :D

      die Prämien steigen auch, aber die steigen ja jährlich [smilie_happy] nur dieses mal etwas mehr :D

      weil die Kunden alles MehrSchweinchen sind, wo noch MehrRausZuHolen geht :D

      Merz hatte Recht, "Deutschland schafft sich ab" :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS:
      "Frage nie was der VerNieter für dich tun kann, sondern frage als erstes, was du den VerMieter gutes kannst" :D


      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst"
      Ali...

      das war Dein Bester heute!

      WBT
    • heute isser in höchstform [smilie_happy]


      alibaba schrieb:

      VerAntWortliche verantworten sich wie immer mit , "nicht schuldig, schuldlos, die Anderen haben schuld"

      das übliche in der €rMächtigungsPohlitik, "die Obrigkeit hat immer Recht" :D

      die UmsLebenGebrachen waren ungespritzt und CoronaFrei, vermutlich so gar schwerhörig

      und konnten keine WarnRufe aufnehmen :D

      WahlSirene , "Heile ' Heile Gänsle , am WahlTag iss allet wida jut", mich würde die AbLenkung mit

      den 1000e Toten HungerSpiele im verdorrten AUsLand nicht wundern :D

      Merz hat Recht, BauLand ist dat nich mehr :D wer zahlt den Spekulanten den VerLust :?:

      zu Risiken und LandWegSpühlungen fragen sie ihren Pohlitiker direkt im Dorf :D der wird dich AUsLaschen [smilie_happy] :D :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: PlünderungsTourismus ist wie angeln ohne Kööder :D " .... nur dein Bestes" :D
      LG Tulius [smilie_blume]


      :thumbsup: schlechter wirds immer [smilie_happy]


      Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire)
    • Das ganze sieht eher nach Mietkauf Projekt aus.Problem ist dabei das du nicht einfach aus dem Vertrag raus-
      kommst, nichts ist mit gesetzlicher Kündigungsfrist.wie bei normalen Mieter.meistens ist mit dem Bauobjekten
      dann immer was faul..Horch dich mal bei Eingesessen um.Selber vor Ort gibt's meistens nicht viel zu sehen.
      Städteplaner sind da auch oft sehr verschwiegen.Sollte ich richtig liegen wirst du auch mehr als 3 Monatskaltmieten
      einbringen müssen?
    • Deichkind26603 schrieb:

      Was bedeutet dieses Hochwasser eigentlich für Vermieter?
      Also nicht die schrecklichsten Beispiele, sondern die ohne Personenschäden.
      Neben dem Ausfall der Mieteinnahmen kommt sicher hinzu, dass die Wohnungen teils jahrelang nicht vermietet werden können und vorher aufwendig saniert werden müssen.
      Das stelle ich mir für die Betroffenen sehr hart vor.
      Moin,

      ist den meisten eh egal. Die Lage auf dem Wohnungsmarkt dürfte sich zudem deutlich verschärfen. Ich habe mal zur Sicherheit heute sämtliche Gulli ordentlich saubergemacht und meine Pumpen überprüft (die schaffen zwar nur 16.000 Liter/Std., sind aber flachsaugend (1mm) und ich habe jeweils 60m C-Schlauch mit Storzkupplung. Zumindest könnte ich selbst anfangen, auszupumpen. Habe allerdings nur ein Notstromaggregat ;( Zum Glück liegen wir in keinem gefährdeten Gebiet.

      Grüße
      Goldhut
    • Deichkind26603 schrieb:

      Den betroffenen Leuten , wie in meinem Beispiel genannt, dürfte es wohl alles andere als egal sein. :|
      Moin,

      Du hast mich falsch verstanden! Den meisten ist es wohl egal, wie es den Vermieterverbrechern nach dieser Katastrophe geht. Da werden sicherlich einige ihre komplette Altersvorsorge verloren haben. Die haben eigentlich nur eine Chance, wenn sie versichert waren: Versicherungsprämie nicht zum Wiederaufbau verwenden, sondern aus der Gefahrenzone wegziehen und - sofern überhaupt möglich - den vorhandenen Schrott verkaufen und das Kapital zum Leben verbrauchen. Echt bitter.

      Grüße
      Goldhut
    • Neu

      KROESUS schrieb:

      @Goldhut: darf man sich die Versicherungsleistung auszahlen lassen?

      Zumindest bei der Feuerversicherung dachte ich die zahlt nur für den realen Wiederaufbau
      Moin,

      kann ich Dir nicht mit Sicherheit sagen, kenne aber einen Fall, wo die Versicherung nach einem Brandschaden abzgl. 20% von der vom Gutachter ermittelten Schadenssumme ausgezahlt hat.

      Grüße
      Goldhut
    • Neu

      KROESUS schrieb:

      @Goldhut: darf man sich die Versicherungsleistung auszahlen lassen?

      Zumindest bei der Feuerversicherung dachte ich die zahlt nur für den realen Wiederaufbau
      wobei da EIN Unterschied wäre:

      eine Feuerversicherung, die Cash auszahlt, würde einen massiven Anreiz für "warme Sanierungen" schaffen

      Hochwasser oder Stürme sind vom Versicherungsnehmer kaum beeinflussbar ...
      Ironie, Sarkasmus und Zynismus werden nicht extra gekennzeichnet und sind selbst zu erkennen
    • Neu

      ich denke auch, solch HochWasserDörfer wird nicht mehr wirklich neugebaut, "SaufAbHäuser"

      die werden leer gezogen, am besten schnell verkaufen, erst schliessen die Banken, dann die Geschäfte

      und ArztPraxsen :D

      da werden wohl die VerSicherungen wieder neu Gesetze gebähren :D

      die ZwangsKatasthrofenKnebelPolice für jeden Bürger der eine Steuernummer am Körper behaftet wurde :D

      monatlich 35,-€uo RettungsBootNotGeld :D die wird direkt vom Mieter eingezogen :D

      wie jede andere KörperAbLasSteuer auch, unter welchen Pseudonym auch immer :D

      ebenso sollte man sich auf eine StegSteuer vor bereiten, sie hätten ja anlegen können, mit ihr SchwimmWagen :D

      Dörfer verschwinden, andere werden sich winden, nur BieleFeld wird keiner finden :D


      Gruss
      alibaba :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      An die Fachleute.
      Ein Freund möchte einen Anbau bauen machen. Wohnhaus hat knapp 200qm aufgeteilt in eine Einheit 40qm und 160qm. Jetzt sollen 160qm hinzukommen.
      Nun die Frage, als was zählt der Anbau dann. Als Einfamilienhaus ( denke eher nicht, da es nicht frei steht ) als Reihenhaus oder als Wohnung. Die Frage daher, ob es sich für ihn lohnt. Denn der Mietspiegel unterscheidet in der Höhe der Mieten doch enorm zwischen EFH, RH und Wohnung. Garten ist mit dabei. EFH wäre optimal, da der qm Preis zur Wohnung ein Unterschied von knapp 3 Euro ausmacht und durch den hohen Bodenrichtwert auch bis zu 22% zusätzlich angerechnet werden können.
      "Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein."
      Albert Einstein. Mitläufer jeder Art gibt es leider überall.
    • Neu

      du kannst aus 1Haus nur Wohnungen rausteilen, aber nie Wohnungen als 1 Haus deklarieren :D
      nur Anteile als Mehrheit fummeln :D

      Frei nach, "du kannst aus dem Busch ein Buschmann holen, aber nie den Busch ...." :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: so seh ich das :D bei Wohnungen haste nie das wirkliche sagen, da sagen dir andere wo es lang geht,
      die Mehrheit :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o
    • Neu

      da frage mal ein ArschiThekerVerMesser, ich hatte auch schon in 2020 überlegt aus ein MFH lauter

      MietWohnungen zu machen, wegen abverkaufen, aber weil dann jede Wohn€inheit als eigenständiger

      verkauf zählt, habe ich es verworfen, da ich nur noch abspecken will, weg von dem WinterSpeck und rein

      in die FrühlingsSpeckKapitaListgenRollen :D ... wenn ich was zu verschenken habe, holen die immer

      mehr MesserSpeckSchneideKünstler :D und die VolksTrauerTage nehmen kein €nde :D

      Gruss
      alibaba :D
      PS: "20 Jahre DeutscherWitzBlitzKrieg" :D jetzt sind alle verschwunden und die alte ReGierung hat das Land
      wieder zurückerobert, Afghanistan gehört den Afghanen und nicht der Nato und ihre MundSchenker" :D
      " Wo ich willkommen bin' lass ich mich nieder ,ansonsten geh ich wieder " ;)

      " jeden Morgen steht die Lüge als erste auf ,bis die Wahrheit ausgeschlafen hat " :D

      "Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst" 8o