Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Klimawahn... - Seite 160 - Tagesgespräch zu Börse und Wirtschaft - Goldseiten-Forum.com | Das Diskussionsboard für Edelmetalle & Rohstoffe

Klimawahn...

    Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Funktion der Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr erfahren

    • Anfang März war 1986 vielleicht richtig. Jetzt nicht, die Kraniche bleiben sogar einfach hier, wenns passt.
      Seitdem sind wir etwas aus der Kältewelle raus und gottseidank wird es wärmer. Das ist sehr gut für die Natur, und vielen Menschen wie mir gefällt das auch besser als die teilweise wirklich ar..kalten Winter zu der Zeit.
      Wir befinden uns in einer Zwischeneiszeit, und die Folgen der kleinen Eiszeit, die vor 330 Jahren hereinbrach, enden so langsam. Das ist nicht bedrohlich, das ist nicht böse Folge böser Menschen, das erfolgt mit und ohne das Geschrei der Gewinner und Verkünder der "Krise", ihrer Kirche und ihrer Gläubigen. Das ist GUT, ausdrücklich gut für die Biosphäre der Welt. Die Erde ergrünt, die Menge des Lebens nimmt zu! Das ganze blöde Geschwafel von Klimabeeinflussung verfolgt ganz andere Ziele als das Wohl der Menschen, der Umwelt oder gar des Klimas (dem das nun wirklich völlig egal ist). Es geht ausschliesslich um das Wohl und das Vermögen, die Macht des reichstens Promille der Menschheit.
      Die von langer Hand vorbereitete Irreführung vor allem der jungen, aber auch der leichtgläubigen Menschen klappt hervorragend. Inzwischen sind scheinbar schon beträchtliche Teile einfach nur noch irre. Die warten nur noch auf den Befehl "Spring!". Deeser hirnrissige Scheiss mit dem BVG und Lisa - die ziehen das glatt durch, jetzt Davos - was werden die wohl verkünden? Salbungsvoll ... na, was wohl.
      Alles Lüge.

      P.S. Vor der kleinen Eiszeit, während der Warmzeit des Mittelalters, werden die Kraniche überhaupt nicht gezogen sein, weil schlicht unnötig.
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • Abriss alter Windräder - Tonnenweise Sondermüll

      ndr.de/nachrichten/niedersachs…ndermuell,windrad808.html

      Auszüge:
      Viele alte Windräder werden jetzt verschrottet, weil sie entweder technisch am Lebensende sind oder weil sie durch die EEG-Umlage nicht mehr gefördert werden. Betroffen davon sind vor allem alte Windräder, die vor dem Jahr 2000 errichtet wurden.
      ...
      Wenn in diesem Jahr der erste Schwung der alten Windkraftanlagen abgerissen wird, dann werden das rund 6.000 bundesweit sein, schätzen die Autoren einer Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes. Allein in Niedersachsen fallen 816 Windräder Ende des Jahres aus der EEG-Förderung.
      ...
      Stimmt es eigentlich, dass, wenn man sein Hirn noch zum eigenständigen Denken hernimmt, man dann automatisch ein Nazi ist ???
      Frage an Merkel: "Hast du eigentlich eine Ahnung wie irre du bist?"
    • thobaffin schrieb:

      Abriss alter Windräder - Tonnenweise Sondermüll

      ndr.de/nachrichten/niedersachs…ndermuell,windrad808.html

      Auszüge:
      Viele alte Windräder werden jetzt verschrottet, weil sie entweder technisch am Lebensende sind oder weil sie durch die EEG-Umlage nicht mehr gefördert werden. Betroffen davon sind vor allem alte Windräder, die vor dem Jahr 2000 errichtet wurden.

      Was ist so schlimm daran, dass die EEG Föderung wegfällt ?

      Wieviel Einspeisevergütug gibt es dann noch ?

      In welchem Verhälnis steht die CO2 Bilanz des Abrisses und Neubau zum Betrieb bis zum wirtschaftlichen Ende ?

      Im Prizip müssen die doch nur soviel minimal erwirtschaften, wie die Wartung kostet, alles darüber hinaus ist Gewinn ?!

      Die Abrißgenehmigung ist zu versagen !!!
      "...Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen,.... dieses Land wird von Idioten regiert ..." Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

    • ECU schrieb:

      Was ist so schlimm daran, dass die EEG Föderung wegfällt ?

      Wieviel Einspeisevergütug gibt es dann noch ?

      In welchem Verhälnis steht die CO2 Bilanz des Abrisses und Neubau zum Betrieb bis zum wirtschaftlichen Ende ?

      Im Prizip müssen die doch nur soviel minimal erwirtschaften, wie die Wartung kostet, alles darüber hinaus ist Gewinn ?!

      Die Abrißgenehmigung ist zu versagen !!!
      Ist doch toll, wenn die Förderung wegfällt. Sonst steigen die Strompreise immer weiter.

      Es gibt dann nur noch den Marktpreis und jetzt kommt ja der Hammer: Diese angeblich so tollen Windräder, die komplett abgeschrieben sind, erwirtschaften aus eigener Kraft nicht mal die Wartungskosten, sodass ein Abriss sinnvoller ist!
      Es bleibt also kein Gewinn!

      Die Energiewende ist grandios gescheitert und funktioniert nur dank irrsinniger Subventionen, die die weltweit höchsten Strompreise für uns zur Folge haben.
    • Wurschtler schrieb:

      erwirtschaften aus eigener Kraft nicht mal die Wartungskosten,
      Wovon gehst du da aus ?

      Habe gerade mal gesucht und das gefunden:

      fraunhofer.de schrieb:

      Beim Windstrom führten sinkende Anlagekosten und steigende Volllaststunden zu den niedrigen Gestehungskosten von 3,99 bis 8,23 €Cent/kWh, was sie zur zweitgünstigsten Erzeugungstechnologie macht. An guten Standorten produzieren Onshore-Windenergieanlagen zu geringeren Kosten als neue Kohle- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerke-Kraftwerke.
      Da muss einfach Gewinn bleiben :hae:
      "...Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen,.... dieses Land wird von Idioten regiert ..." Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

    • "An guten Standorten produzieren Onshore-Windenergieanlagen zu geringeren Kosten als neue Kohle- oder Gas- und Dampfturbinenkraftwerke-Kraftwerke."

      An guten Standorten also, nicht an durchschnittlichen ... Wenn der Wind weht (nicht zu wenig und nicht zu doll)
      als NEUE Kraftwerke - die alten sind auch schon abgeschrieben :D .. .


      Oder wie muss man das verstehen?
      Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken. Marc Aurel (121-180)
      Die Großen werden aufhören zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen. Friedrich von Schiller (1759 – 1805)
      Wer eine friedliche Revolution unmöglich macht, macht eine gewaltsame unvermeidbar. John Fitzgerald Kennedy (1917-1963)
      Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen. G.Orwell
    • ECU schrieb:

      Die Abrißgenehmigung ist zu versagen !!!
      Diese Drecksmühlen gehören komplett weg.
      Demokratie ist die Diktatur der Dummen (Friedrich von Schiller)
      Das Grundprinzip der Parteien-Demokratie ist, die Bürger von der Macht fernzuhalten (Michael Winkler)
      Wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt, wird von ihr überrollt werden. 8o
      Wer Banken sein Geld überlässt, macht sich mitschuldig :!:
    • ECU schrieb:

      Wovon gehst du da aus ?
      Habe gerade mal gesucht und das gefunden:

      Da muss einfach Gewinn bleiben :hae:

      Ganz einfache Logik: Wenn da wirklich ein Gewinn wäre, dann würden die Betreiber diesen doch nicht freiwillig aufgeben und stattdessen die Windräder kostenpflichtig verschrotten.

      Das beweist auch, dass diese "Studie" von Fraunhofer reine Fakenews sind.
      Die Realität ist eine andere: Sobald die Subventionierung wegfällt, ist der ach so billige Windstrom plötzlich nicht mehr rentabel. Die Rentabilität ist sogar dermaßen grottig schlecht, dass es nicht mal für die Wartung reicht.

      Noch eine logische Ergänzung:
      Wir haben soviel Windkraft, dass, wenn der Wind ordentlich weht und die Windräder fleißig Strom produzieren, der Strompreis gerne mal ins Negative fällt. Der unsubventionierte Windradbetreiber müsste also noch Geld bezahlen, wenn er seinen Strom loswerden will. Den subventionierten Windradbetreibern kann das egal sein, die bekommen immer ihre feste Einspeiseverfügung, unabhängig vom Marktpreis.
      Wenn Windstille ist, dann ist der Strompreis tendenziell höher. Aber das bringt den Windrädern auch nichts, weil sie dann nicht produzieren. Das ist eben das Problem an diesem Zufallsstrom: Er ist nicht wirklich brauchbar, weil sich der Bedarf nicht daran richtet, wann gerade der Wind weht. Von daher sind die realen Kosten für den Windstrom wesentlich höher als in den vielen Milchmädchenrechnungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wurschtler ()

    • Wurschtler schrieb:

      ...
      Es gibt dann nur noch den Marktpreis und jetzt kommt ja der Hammer: Diese angeblich so tollen Windräder, die komplett abgeschrieben sind, erwirtschaften aus eigener Kraft nicht mal die Wartungskosten, sodass ein Abriss sinnvoller ist!
      Es bleibt also kein Gewinn!
      ...
      Habe ich selbst so gesehen, der benachbarte Bauer eines Ferienhauses betrieb eine größere Windkraftanlage, wurde nach 20 Jahren abgerissen, weil die Förderung dann auslief.

      Hat nach meinem Verständnis nichts mit der Abschreibung zu tun, die ist dann eh auch durch.
      „Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann, wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen, dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt. Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang."
      Carl J. Burckhardt
    • @ECU

      was das frauenhofer hier nicht schreibt, ist das der strom gänzlich ungeglättet ist.
      sie vergleichen in der erzeugung grundlastkapazität mit flatterstrom.
      gerade bei der glättung(speicherung) entstehen bis zu ca 70%(syntehetisches methan, h2) verluste.
      ua. deshalb ja der geringe eroi, wenn man als basis annimmt der produzierte strom muss grundlast fähig sein....


      bg bh
      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation. - Robert Rhea

      Paper is poverty,... it is only the ghost of money, and not money itself. - Thomas Jefferson to Edward Carrington, 1788

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blue Horseshoe ()

    • Entschuldige mal...Abschreibung sind Kosten in der Bilanz.

      Wo hast du denn kaufmännisches rechnen gelernt.

      cu DL....normalerweise müssen die Gewinne nach auslaufen der AFa explodieren....normalerweise...hähähä..warum tun sie es nicht.....weileben die Kosten nach dem Auslaufen der Förderung zu hoch sind....und wir Steuerzahlerdeppen nichts mehr abdrücken müssen
    • Ich denke mal, die Selbständigen hier kennen das auch aus anderen Bereichen, wo die Förderung einer Investition mehr abwirft, als die Investition selbst..

      Man kauft etwas, betreibt es über den Förderzeitraum so olala (Hauptsache keine weiteren Kosten entstehen) und am Ende der Förderung entsorgt man den Krempel, weil die Unterhaltung den Ertrag übersteigt.
      Interessanterweise kamen diese "Investitionen" nie aus unserem Antrieb zustande - Es war immer das Herstellerunternehmen, das mit der Idee und kompletter Rentabilitätsrechnung auf uns zu kam. Übrigens bis auf einen Fall immer inkl. Entsorgung!

      Energie-/Rohstoffverbrauch für eine Herstellung einer unrentablen Technik - Finanziert aus Steuermittel!
      Betrieb mit minimalem Aufwand und Gewinn - Auch aus Steuergeldern!
      Entsorgung, wenn der Gewinn aus nach Förderende wegfällt - Ebenfalls aus Steuergeldern!

      Für mich war das immer Umverteilung von Steuergeldern zu politikerverbundenen Unternehmen. Uns hat man nur als Steigbügel benutzt - Aber auch dafür wurde gut bezahlt..
      Würde mich nicht wundern, wenn die nächste Zeit plötzlich Unternehmen für die Entsorgung aus dem Nichts auftauchen und mit einer Tätigkeit, wo klar ist dass es nichts zu verdienen gibt, große Profite machen..


      Sauber Windenergie, dann alles für die Umwelt [smilie_happy] [smilie_happy]
    • Reinhard_Köln schrieb:

      Zwar sind wir nicht bei den Auguren in Rom, aber bedenklich ist das die Kraniche jetzt schon nach Norden fliegen. Üblicherweise sonst Anfang März....

      Zudem ist es viel zu warm und zu trocken, kein guter Start für 2020!
      Die Kraniche können sich auch mal irren....gibt noch mehr Indikatoren...so in der Natur [smilie_happy] 8o


      Wer nicht rechnet,muß eventuell mit dem Schlimmsten rechnen...
    • Gut, nochmal zur Rentabilität der WEA

      5 WEA, Nennleistung je 2000 kW, relativ dicht beieinander, hatten folgende durchschnittlichen Erträge :

      2015-> 3350 MWh -> 113.500 € x 5 WEA = 557.500 € p.a.
      2016-> 2900 MWh
      2017-> 3550 MWh
      2018-> 2900 MWh

      Und sie standen auch unregelmäßig still, ohne das Wartungsfahrzeuge am Fuß des Rades zu sehen waren.

      Der durchschnittlich Preis für Stromerzeugung lag bei 33,89 €/MWh in 2015

      Es handelt sich um gemessene Leistungen und der Preis stammt von der Strombörse.

      Kann es sein, dass die neuen Repower-Anlagen wieder eine neue Förderung erhalten ? :boese:

      Dann ist dies über die 20 Jahre betrachtet sich wieder viiiiiel besser. :wall:
      "...Falls Sie in einem Land leben, in dem das Fischen ohne Angelschein bestraft wird, jedoch nicht der illegale Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das Recht zu sagen,.... dieses Land wird von Idioten regiert ..." Milos Zeman, tschechischer Ministerpräsident

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ECU ()

    • lysanderspooneruniversity.com/…in-glacier-national-park/


      Glaciers Continue to Grow in Glacier National Park


      This year (2018) it quickly became clear that the glaciers have grown substantially in recent years. A startling example is seen at the Jackson Glacier overlook
      on the Going-to-the-Sun Road. The government has erected a sign with
      two photos: (1) the Glacier in 1911; and (2) the Glacier in 2009. The
      display shows the Jackson Glacier melting away to perhaps 10 or 20
      percent of its 1911 size. But visitors to the marker in 2018 are able
      to look up above in the distance and see that the Jackson Glacier has
      grown significantly since 2009. The Glacier’s growth may be as much as
      30 or more percent since 2009.

      Elsewhere in the Park there are indications that the government is quietly seeking to conceal some
      of its hysterical claims of the past. Last year (2017) our video of
      the trash cans at the Many Glacier Lodge went viral. The large metal
      trash cans behind the Lodge depicted the Grinnell Glacier shrinking away
      over the past century. One trash can bore an image of the Grinnell
      Glacier in 1909 while the can next to it showed the Grinnell Glacier in
      2009—diminished to perhaps 20 percent of the size of the 1909 Glacier
      depicted on the first trash can. In September 2017 we were able to show
      thousands of Americans a video of the two trash cans next to a digital
      photograph of the Grinnell Glacier taken the day before. And it seemed
      clear that the Grinnell Glacier has grown slightly since 2009.

      -

      In diesem Jahr (2018) wurde schnell klar, dass die Gletscher in den letzten Jahren stark gewachsen sind. Ein erstaunliches Beispiel ist der Jackson Glacier Overlook.
      auf der Straße der Sonne. Die Regierung hat ein Schild aufgestellt mit
      zwei Fotos: (1) der Gletscher im Jahr 1911; und (2) der Gletscher im Jahr 2009. Die
      Die Anzeige zeigt, wie der Jackson Glacier auf vielleicht 10 oder 20 % abschmilzt.
      Prozent seiner Größe von 1911. Aber die Besucher des Markers im Jahr 2018 sind in der Lage
      in der Ferne nach oben zu blicken und zu sehen, dass der Jackson Glacier
      ist seit 2009 deutlich gewachsen. Das Wachstum des Gletschers kann so viel wie
      30 oder mehr Prozent seit 2009.

      An anderer Stelle im Park gibt es Anzeichen dafür, dass die Regierung stillschweigend versucht, einige
      ihrer hysterischen Behauptungen der Vergangenheit. Letztes Jahr (2017) hat unser Video von
      Die Mülltonnen in der Many Glacier Lodge wurden durch einen Virus infiziert. Das große Metall
      Mülltonnen hinter der Lodge zeigten den Grinnell-Gletscher schrumpfen
      im vergangenen Jahrhundert. Eine Mülltonne trug ein Bild des Grinnell
      Gletscher im Jahr 1909, während die Dose daneben den Grinnell-Gletscher in
      2009 - auf vielleicht 20 Prozent der Größe des Gletschers von 1909 geschrumpft
      die auf dem ersten Mülleimer abgebildet ist. Im September 2017 konnten wir zeigen
      Tausende von Amerikanern ein Video der beiden Mülltonnen neben einer digitalen
      Foto des Grinnellgletschers vom Vortag. Und es schien
      klar, dass der Grinnellgletscher seit 2009 leicht gewachsen ist.


      Übersetzt mit DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

      bg bh
      Kein Beruf erfordert mehr harte Arbeit, Intelligenz, Geduld und geistige Disziplin als erfolgreiche Spekulation. - Robert Rhea

      Paper is poverty,... it is only the ghost of money, and not money itself. - Thomas Jefferson to Edward Carrington, 1788
    • Real de Catorce schrieb:

      Für die Importe aus Ländern, die nicht CO2-konform sind, wird das Brüsseler ZK übrigens eine zusätzliche CO2-Importsteuer erheben. Wo alles schön bunt ist, soll's auch schön teuer sein.
      Von der Leyen plant Zollschranken und Bürokratiemonster
      Auf Waren, die von außerhalb der EU nach Europa eingeführt werden, soll eine Art "Klimazoll" erhoben werden, wenn die Ware im Herkunftsland weniger klimafreundlich produziert wurde als in der EU oder wenn der Transport klimaschädlich ist.
      Die Höhe des Klimazolls soll den CO2-Preisen in der EU entsprechen. Die EU will also künftig nicht nur in Europa produzierte Waren mit einer CO2-Abgabe belasten, sondern alle Waren, die in Europa verkauft werden sollen.[...]
      saludos, wir faffen daff
      dieser Forenbeitrag wurde CO2-neutral erstellt, zum Ausgleich fahre ich ein KFZ mit Emissionshintergrund